Der Angriff bröckelt, doch die Abwehr steht.

H1 – TSG Haßloch 24:22

Der Angriff bröckelt, doch die Abwehr steht.

 

Die Herren 1 des TVE bleiben auch im vierten Rückrundeneinsatz in heimischer Halle verlustpunktfrei. Auch wenn es die Tabellensituation und das Ergebnis aus dem Hinspiel (22:39) nicht vermuten ließen, wurde es das erwartet schwere Spiel. Die stark abstiegsbedrohte TSG wusste, dass nur Punkte zählen und präsentierte sich dementsprechend kämpferisch. Auf unserer Seite hingegen fielen mit Ralf Scheuer, Yann Rössler, Daniel Hörner, Eric Lehr (für die letzten zwei ist die Saison leider vorzeitig beendet) gleich vier Leistungsträger aus. Um der Personalnot entgegen zu wirken nominierte Erik Jakob mit Nemanja Dimitrijevic, Tim Held und Yannick Hofmann gleich drei Jungs aus unserer A-Jugend, die allerdings nicht zu Einsatz kamen, an dieser Stelle trotzdem vielen Dank Jungs.

26.03.19

Kühn macht den Kasten dicht! Männer I spielen unentschieden gegen Lingenfeld

HSG Lingenfeld – H1 21:21

Kühn macht den Kasten dicht!

 

Auch im vierten Auswärtsspiel der Rückrunde schaffen wir es nicht auf fremdem Boden den ersten Sieg einzufahren und müssen am Ende noch glücklich über einen Punkt sein. Während neben dem Langzeitverletzten Ralf Scheuer, an diesem Wochenende auch unser Abwehrchef Yann Rössler und der treffsichere links Außen Eric Lehr fehlten, war unser Kapitän Ralf Schwögler wieder mit an Bord.

Zum Spiel:

25.03.19

Kampf und Krampf in Edigheim

Im Duell des Vierten gegen den Tabellenfünften gehen unsere Herren 1 als Sieger hervor und tauschen mit dem TuS aus Neuhofen den Platz. Das Spiel stand nicht unter den besten Voraussetzungen mussten wir doch auf Ralf Schwögler und Porno (Ralf Scheuer) verzichten. Vor allem das starke 1 gegen 1 von Ralf S. wurde im Angriff schmerzlich vermisst. Aber auch Neuhofen hatte Ausfälle zu verzeichnen. So spielte auf Seiten des TuS der starke rechts Außen Jens Dreyer im rechten Rückraum.

Zum Spiel:

13.03.19

Wichtiger Auswärtssieg in Wörth

Endlich!

Die Osterpause ist vorbei. In den Saison-Endspurt starteten wir am vergangenen Samstag mit der Partie gegen den TV Wörth 2. Unser Tabellennachbar der bis vor diesem Spiel lediglich 2 Punkte hinter uns lag.

Ein sehr nervöser Start beiderseits gestaltete das Spiel offen und spannend. Wir konnten uns nie mit mehr als 2 Toren Unterschied absetzen. Eine hohe Quote an 2-Minuten-Strafe unsererseits ließ oftmals auch nicht mehr zu. Zu unserem Glück gelang es dem TV Wörth jedoch nicht die zahlreichen Überzahlsituationen zu ihrem Vorteil zu nutzen. In einer 6-gegen-3 Unterzahl gelang es uns sogar 2 Tore zu erzielen und selbst nur ein Gegentor zu bekommen.

12.04.16