wC1: Deutliche Niederlage bei der TS Rodalben

Karlheinz Wendel

(KHW) Mit einem Rumpfkader in Unterzahl und einigen angeschlagenen Mädels fuhr man am Sonntagmorgen zum schweren Auswärtsspiel gegen die TS Rodalben. Eigentlich wollte man unbedingt nach dem Auftreten gegen die JSG Mutter/Ruchh. auch ein  Superspiel abliefern. Dies gelang nur kurz und somit fuhr man mit einer 29:22-Niederlage nach Hause.

 

Von Anfang an kamen unsere Mädels nicht in Spiel und die TS Rodalben konnte bereits nach 10 Minuten zum 7:3 davonziehen. Immer wieder waren unsere Mädels, gerade in der Abwehr, nicht bei der Sache und wurden zu einfach ausgespielt. Nachdem die TS Rodalben daraufhin noch drei Tore in Folge erzielen konnte, nahm der Trainer Karlheinz Wendel bereits nach 17 Minuten zum Spielstand 11:5 die erste Auszeit. Hier hatte man auch bei den vielen mitgereisten Eltern noch Hoffnung, dass sich das Spiel drehen könnte. Einzig Michelle im Tor konnte bis zum 14:10-Halbzeitstand schlimmeres verhindern. Bereits hier war den Mädels anzusehen, dass heute nichts zu holen war.

 

Trotzdem versuchte man, motiviert in die zweite Halbzeit zu gehen, was gerade am Anfang gut gelang. Man konnte bis zur 26. Minute zum 14:12 verkürzen. Jedoch konnte die TS Rodalben ab diesem Zeitpunkt wieder ihr sehr effektives Angriffsspiel aufziehen und unsere Mädels konnten nichts dagegensetzen. Am Ende mussten sich die Mädels mit 29:22 deutlich geschlagen geben.

 

 

Fazit:

„Kopf hoch Mädels! Ihr habt ein tolles Spiel gezeigt. Wir sind alle stolz auf euch, ohne Auswechselspielerin und Krankheitsbedingt habt ihr euer Bestes gegeben.“

Es spielten:

14 Michelle 0 0/0 0
4 Clara 3 0/0 0
6 Amy 0 0/0 0
16 Elona 5 0/0 0
18 Anna 2 0/0 0
19 Laura 12 6/6 0
06.03.18