Rundenabschluss wC

Karlheinz Wendel

 

 

Nach einer erfolgreichen Runde nutzte die wC-Jugend die Möglichkeit am Girls-Cup 2018 in Diekirch Luxembourg teilzunehmen.

Gut gelaunt traf man sich um 13:00 Uhr am Treffpunkt und pünktlich fuhr man Richtung  Luxembourg.

Abschlussturnier der wC-Jugend

 

Nach einer erfolgreichen Runde nutzte die wC-Jugend die Möglichkeit am Girls-Cup 2018 in Diekirch Luxembourg teilzunehmen.

Gut gelaunt traf man sich um 13:00 Uhr am Treffpunkt und pünktlich fuhr man Richtung  Luxembourg.

Nach 90 Minuten nutzte man die Möglichkeit für eine kurze Rast bevor man die Reise fortsetzte. An der Sporthalle angekommen wurden wir von unseren Gastgebern begrüßt und man fuhr zu unserer Unterkunft.

 

 

Eine 40 jährige Pfadfinderhütte, welches bei den Mädels eine volle Begeisterung zeigte. Nun hieß es erst einmal sich sein Bett zu ergattern in dem 20er Bettenraum.

 

In kleine Gruppen bot sich nun die Möglichkeit das die Mädels für 2 Stunden die Stadt erkunden konnten, bevor man sich zum gemeinsamen Pizzaessen wieder traf. Gemeinsam fuhr man dann wieder in die Pfadfinderhütte wo die Mädels nun ihre kleine Party machten.

 

Am frühen Morgen begannen nun die Handballspiele der Girls wo sich im Laufe des Tages nun die Spuren der vorhergehenden Nacht bemerkbar machten. Nach dem gemeinsamen Nachtessen mit allen Turniermannschaften begann nun die Karaoke-Party in der Sporthalle.

Hier wurde nun das Internationale Treffen so richtig gefeiert. Die Mädels befreundeten sich schnell mit der französischen Mannschaft aus Flavigny Fléville Richardménil die wie sich herausstellte auch in der Pfadfinderhütte übernachteten. Dies bedeutete für uns Betreuer wieder Ohrenhörer anzuziehen.

 

 

 

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück bestritten die Mädels noch ihre letzten Spiele. Als man dann das Spiel gegen die Mannschaft  aus Flavigny Fléville Richardménil bestritt schauten die Zuschauer überrascht.

 

 

Beide Mannschaften machten vor Spielbeginn einen großen Kreis für einen gemeinsamen Schlachtruf. Die Mannschaft aus Edigheim wurde vom Co-Trainer aus Flavigny Fléville Richardménil betreut und der Trainer Karlheinz Wendel durfte sich ausruhen, sowie die Mannschaft aus Flavigny Fléville Richardménil wurde vom Co-Trainer Andreas Tigl betreut und der Trainer aus Flavigny Fléville Richardménil durfte sich auch ausruhen.

 

Während dem Spiel wurden auch noch einzelne Spielerinnen beider Mannschaften ausgetauscht. Nach dem Spiel bedankten sich beide Mannschaften gemeinsam bei den Zuschauern.

Nach den Turnierspielen zogen die Mannschaften einzeln in die Halle für die Siegerehrung. Nicht nur die Platzierungen wurden belohnt, sondern auch die Torschützenkönigin, die beste Spielerin sowie auch die beste Torfrau.

 

Auf der Heimfahrt nahmen die Mädels die Möglichkeit wahr um im Fahrzeug zu schlafen. Für alle Teilnehmer war dies wieder eine unvergesslicher Rundenabschluss.

 

 

 

 

04.07.18