Auswärts-Debakel für wC-Power-Mädels

Karlheinz Wendel

(KHW) Im Spiel gegen die wSG Dann/Ass/Hoch1  setzte es für die TV Edigheimer Power-Mädels eine heftige 28:17-Klatsche.

Bis zum 5:3 hielt sich der Rückstand gegen die wSG Dann/Ass/Hoch1 noch in Grenzen. Die Power-Mädels agierten sowohl in der Defensive als auch in der Offensive viel zu harmlos und ließen bei ihren Aktionen den notwendigen Biss vermissen. So hatte wSG Dann/Ass/Hoch1 leichtes Spiel und bestrafte die Nachlässigkeiten der Power-Mädels sofort. Zur Pause lagen die Power-Mädels daher bereits mit 16:12 im Hintertreffen.

Die Kabinenansprache brachte leider nicht den erhofften Aufschwung, obwohl unsere Torfrauen Elona und Isabell mit einer sehr guten Leistung einige Angriffe der Gäste entschärften und ihren Vorderleuten so die Möglichkeit gaben, in das Spiel zurückzukommen. Dies gelang aber leider nich, da unser Spiel nach wie vor von zu vielen individuellen Fehlern geprägt war. Die Vielzahl der individuellen Fehler wurde von der Spielgemeinschaft gnadenlos ausgenutzt.

Aber die Abwehr war nun sichtbar aggressiver und bei den Angriffsaktionen war die Entschlossenheit zu erkennen, sich gegen das Debakel zu wehren. Dennoch verloren die Edigheimer Power-Mädels am Ende mit 28:17 sehr deutlich.

Fazit: „ Heute haben die Mädels nicht alles gezeigt, was sie können. In der Abwehr standen wir sicher, nur gab es zu viele  technische Fehler im Angriff. Die Aussenspielerinnen wurden zudem zu selten angespielt. Man machte es den Gegner leicht sich immer wieder deutlich abzusetzen. Am kommenden Sonntag gilt es jetzt,die Schlappe vom Dienstag gegen eine gute Mannschaft aus Neuhofen vergessen zu machen.“

 

Es spielten: Paula – Celina – Clara – Lea – Isabell – Marietta – Elona – Marianne – Anna und Laura.

01.11.17