Ein „heißer“ Kampf – TVE D-Jugend für Pfalzliga qualifiziert

Ein „heißer“ Kampf – TVE D-Jugend für Pfalzliga qualifiziert

Hertel

Liebe Handball Freunde,

knapper, als ursprünglich erwartet, aber letztendlich erfolgreich, hat sich die D-Jugend bei den Qualifikationsturnieren der D-Jugenden am 27. und 28.05. durchgesetzt und direkt für die Pfalzliga Saison 2017/18 qualifiziert.

Bei hochsommerlichen Temperaturen starteten wir am 1. Turniertag in Göllheim gegen die Mannschaft aus Wörth/Hagenbach.

In einem sehr umkämpften Spiel stand es zur Halbzeit 7:7. In der 2.HZ geriet die Mannschaft des TVE beim 9:11 erstmals mit 2 Toren in Rückstand, der, auch aufgrund unnötiger 2 Minuten Strafen, bis zum Ende nicht aufholt werden konnte und so dass das Spiel schlussendlich mit 16:15 verloren wurde.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die sichtlich überforderte Mannschaft der HR Göllheim/Eisenberg. Dieses konnte die Mannschaft trotz einiger technischer Fehler und verworfener Bälle mit 15:24 letztendlich doch deutlich für sich entscheiden; aufgrund der anderen Spielergebnisse ging es jedoch bezüglich der direkten Qualifikation ergebnissoffen in den zweiten Spieltag, der am Sonntag, den 28.05., im Schulzentrum Edigheim stattfand.

Passend zur vorbildlichen Organisation seitens der Jugendabteilung hatte sich die Mannschaft offensichtlich auch die Ansprache des Trainerteams zu Herzen genommen und machte gegen die TS Rodalben, die ihrerseits am Vortag gegen Wörth/Hagenbach gewonnen hatten, deutlich, dass sie die direkte Qualifikation schaffen wollte.

Nach eher nervösem Beginn konnte zur Mitte der 1. Halbzeit mit dem 9:5 zum ersten mal ein 4-Tore Vorsprung herausgespielt werden; mit dem 16:10 zu Beginn der 2. HZ war dann letztendlich der Bann gebrochen und mit 23:15 konnte das Spiel deutlich zu unseren Gunsten entschieden werden.

Somit kam es bei tropischen Temperaturen im letzten und entscheidenden Spiel gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam zum Duell mit dem bis dahin ungeschlagenen Team des Qualifikationsturniers. Gegen die spielstarken Gäste entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und kurz vor Schluss stand es 17:17, bevor die Gäste mit einem Siebenmeter den 18:17 Endstand erzielten.

So waren letztendlich 3 Mannschaften punktgleich und lediglich das bessere Torverhältnis entschied im direkten Vergleich über die Plätze 2,3 und 4. Aufgrund des hohen Sieges gegen Rodalben und der Tatsache, dass die verlorenen Spiele nur mit jeweils 1 Tor Unterschied ausgingen, erreichten wir den 2.Platz und somit die direkte Qualifikation für die Pfalzliga 2017/18.

Neben der Gratulation an die Mannschaft, die nach einer langen und kraftraubenden Saison noch einmal die letzten Reserven mobilisieren musste, geht an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren und Helfer/-innen, die bei den wirklich grenzwertigen Temperaturen dafür gesorgt haben, dass niemand verhungert oder verdurstet ist. (sh)