Herzlich Willkommen beim TV Edigheim Handball

Saisonziel Qualifikation zur Pfalzliga 2018 erreicht!!

(AT) Am letzten Novembersonntag empfingen die Edigheimer Powermädels die zweite Mannschaft der SG Dannstadt/Assenheim/Hochdorf 2 zum letzten Vorrundenspiel der Saison 2017/2018. Nachdem das Spiel gegen deren erste Mannschaft nur wegen vieler unnötiger Fehler gleich in der Anfangsphase verloren ging, war es diesmal das Ziel gleich von der ersten Minute an, voll konzentriert in die Partie zu gehen. So wurden die Mädels nach der Kabinenansprache nochmals zum leichten Einlaufen vor dem Anpfiff geschickt. Und diese ungewohnte Maßnahme zeigte den gewünschten Effekt. Diesmal wurden die ersten Minuten nicht verschlafen und es gelang aus einer sehr stark agierenden Abwehr und mit sehr viel Bewegung in den Angriffsaktionen einen schnellen Vorsprung zu erspielen. So stand es nach wenigen Minuten bereits 5:1. Diesen Vorsprung konnten wir kontinuierlich ausbauen, weil Elona und ab der 12. min Isabell (für die leider erkrankte Michelle im Tor eingesprungen) den Kasten weitgehend sauber halten konnten. Zugegeben, die Gästespielerinnen hatten in der ersten Halbzeit noch mit dem Zielwasser gespart und so hatten wir bei einigen Würfen neben das Tor auch das Glück des Tüchtigen. Über ein 8:4 und 12:5 ging es dann mit einer beruhigenden 15:6 Halbzeitführung in die Pause. In der Pausenansprache gab es trotz des Vorsprungs auch einige Kritikpunkte. So wurden weder die geübten Spielzüge oder Freiwurfvarianten gezeigt, noch ist gelungen mit schnellen Tempogegenstößen leichte Tore zu erzielen. Das sollte sich nach den Trainervorstellungen in der zweiten Halbzeit ändern.

29.11.17

Weihnachtsmarkt auf dem TVE am 2. Dezember

28.11.17

TVE D-Jgd.-Pfalzliga: “Marlis rocks the house”

Nach einer 2-wöchigen Spielpause durften die TVE Raben am 18.11. die Jungbiber des TV Hochdorf begrüßen, die uns zwischenzeitlich den 2. Tabellenplatz abgeluchst hatten.

Folglich versprach das Spiel des Zweiten gegen den Dritten der Pfalzliga schon vor dem Anpfiff spannenden D-Jugend Handball auf starkem Pfalzliga-Niveau.

Die zahlreich anwesenden Zuschauer wurden nicht enttäuscht! Das Spiel begann furios… allerdings nur für die TVE D-Jugend, die bis zur 6.Minute einen Blitzstart hinlegte. Durch konzentrierte Abwehrarbeit gleich zu Beginn und mehrere schöne Spielzüge zwang das Jungraben-Team den TV Hochdorf beim 6:1 zur frühen ersten Auszeit.

21.11.17

Heimspieltag 18.11 / 19.11.2017

Liebe Edigheimer Handballfans,

am Wochenende finden unsere nächsten Heimspiele statt.

Samstag 18.11.2017

JUGEND:
männliche D Jugend Pfalzliga 13:00 Uhr gegen TV Hochdorf
männliche C Jugend 14:15 Uhr gegen Bobenheim/Roxheim/Asselheim/Kindenheim
männliche B Jugend 15:45 Uhr gegen TuS Neuhofen
AKTIVE:
A-Klasse Männer 17:30 Uhr gegen SC Bobenheim-Roxheim
Verbandsliga Männer 19:30 Uhr gegen HSG Lingenfeld/Schwegenheim

Sonntag 19.11.2017

JUGEND:
gemischte E Jugend 13:00 Uhr gegen Bobenheim/Roxheim/Asselheim/Kindenheim
weibliche D Jugend 14:30 Uhr gegen Bobenheim/Roxheim/Asselheim/Kindenheim
weibliche C Jugend 16:00 Uhr gegen Bobenheim/Roxheim/Asselheim/Kindenheim
AKTIVE:
A-Klasse Frauen 17:30 Uhr gegen SC Bobenheim-Roxheim 2

Auf euer kommen freuen sich die Mannschaften.

Viel Erfolg. Euer Rabbe Eddie

13.11.17

Durststrecke beendet Edigheims Reserve gewinnt 29:25 in Mutterstadt

Mutterstadt – Alle haben darauf gehofft, viele haben daran geglaubt und am Ende ist es tatsächlich wahr geworden. Nach mehr als 6 Sieglosen Spielen hat Edigheims Reserve am vergangenen Samstagabend wieder ein offizielles Ligaspiel gewonnen. Im Prinzip war das Spiel der Gäste schnell durchschaut. Viel hing vor allem von Mutterstadts Alexander Laubner ab, der gleich drei der ersten vier TSG-Treffer markierte (3:4). „Wir mussten Ihn in den Griff bekommen, das war die halbe Miete“. Minimale Anweisungen von außen reichten und die Gäste drehten die Partie. „Mitte der ersten Halbzeit habe ich tatsächlich schon fest an einen Sieg geglaubt“, gesteht der TVE-Betreuer Ralf Schwögler.
Schon in dieser Phase war auf Edigheimer Seite Andreas Unold das Maß aller Dinge. Der gefährliche Rückraumschütze zeigte sein ganzes Können nach langer Verletzungspause. Egal ob nach Auslösehandlungen oder 1:1-Situationen – Unold traf nach Belieben. Am Ende standen neun Tore zu Buche. Ins Schwärmen kam Schwögler allerdings auch bei zwei anderen Spielern. Felix Kipper und Simon Bauer, die bereits in den vergangenen Spielen immer wieder ihr Potenzial aufblitzen ließen, überzeugten nicht nur als Spielmacher und Kreisläufer, sondern auch durch Ihren unermüdlichen Einsatz in der Abwehr. Da schlug auch die Zeit von Torhüter Stefan Czichon, der nicht nur zwei Strafwürfe parierte, sondern auch sonst den dringend benötigten sicheren Rückhalt für sein Team darstellte. Die Abwehr arbeitete gut und lies nur noch wenige Tore zu und im Angriff lief der Ball schnell durch die eigenen Reihen und der freie Mitspieler wurde gut angespielt.So kam es am Ende noch zu sehenswerten Aktionen und einem 29:25 Sieg.

13.11.17

wC-Power-Mädels holt nächste Auswärtspunkte

Ungewöhnlich locker reiste unsere weibliche C-Jugend am Sonntag nach Maxdorf zum erwartet Auswärtsspiel gegen die HSG Eppst/Maxd. Da der Gegner mit bis dahin 0:10 Punkte den letzten Tabellenplatz belegte, war es schwer abzusehen, was auf uns zukam.

 

                   

 

Davon ließen sich unsere Power-Mädel aber keineswegs beeindrucken und zogen gleich zu Beginn ein ruhiges, aber in den Aktionen schnelles Spiel auf, dem die HSG  nichts entgegen zu setzen hatten. Über ein schnelles 0:5 stand es so nach 17 Minuten bereits 1:13. Obwohl unser Angriffsspiel über die gesamte Dauer von der nahezu gleichen Ausganshandlung geprägt war, fand die Abwehr der HSG nie wirklich ein Mittel dagegen, weil unsere Power-Mädels durch ihre schnellen Entscheidungen immer neue Lösungen fanden. Damit konnten sie Ihren Vorsprung bis zur Pause verwalten und gingen mit 1:17 in die Kabine.

13.11.17

Starke Leistung gegen direkten Konkurrenten

Unsere weibliche C-Jugend Edigheimer Mädel Power traf am vergangenen Heimspielsonntag auf den TuS Neuhofen und damit auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Platz drei.

 

07.11.17

TVE D-Jgd.-Pfalzliga: Improvisiert und Gewonnen!

Nach der zwar verdienten, aber trotzdem unglücklichen Niederlage gegen den Klassenprimus TSG Friesenheim am letzten Sonntag, empfingen die TVE Raben am 01.11. die Südpfalz Tiger der SG O/B/K/Z. Auch hier hatten wir keine besonders guten Erinnerungen an das Pfalzliga Qualifikationsturnier, wo wir gegen die sehr schnellen und spielstarken Gäste nicht immer gut aussahen.

Und dann noch ein Schreck kurz vor Spielbeginn:  Noel unser etatmäßiger Torwart fiel kurzfristig wegen einer Verletzung aus und es stellte sich die Frage, wer denn heute das TVE-Tor hüten sollte. Die Wahl fiel auf Loris & Bastian! Mutig und begeistert wollten sich beide der Herausforderung stellen. Das Dilemma war, dass Loris zwar in der Vergangenheit auch erstklassige Leistungen im Tor gezeigt hatte, dies jedoch im Angriff unsere starke Mittelachse mit Johannes sprengen würde – ein Risiko! Das Trainerteam entschied sich jedoch, dieses Wagnis einzugehen und stellte die Mannschaft entsprechend ein und auf.

02.11.17

Auswärts-Debakel für wC-Power-Mädels

(KHW) Im Spiel gegen die wSG Dann/Ass/Hoch1  setzte es für die TV Edigheimer Power-Mädels eine heftige 28:17-Klatsche.

Bis zum 5:3 hielt sich der Rückstand gegen die wSG Dann/Ass/Hoch1 noch in Grenzen. Die Power-Mädels agierten sowohl in der Defensive als auch in der Offensive viel zu harmlos und ließen bei ihren Aktionen den notwendigen Biss vermissen. So hatte wSG Dann/Ass/Hoch1 leichtes Spiel und bestrafte die Nachlässigkeiten der Power-Mädels sofort. Zur Pause lagen die Power-Mädels daher bereits mit 16:12 im Hintertreffen.

01.11.17

wD verloren – aber nicht unterkriegen lassen

JSG Göllheim/Eisenberg gegen TV Edigheim 28:08 (16:03)

(KHW) Am Sonntagmorgen spielte die neu formierte wD-Jugend des TV Edigheim gegen JSGGöllheim/Eisenberg und haben leider mit 28:08 verloren. Wir sind ganz doll engagiert ins Spiel gegangen, waren aber schon nach kurzer Spielzeit im Hintertreffen.

Unterkriegen lassen haben wir uns aber nicht und sind immer wieder auf das Tor des Gegners gestürmt. Torwürfe und Chancen hatten wir auch ein paarmal, hatten wohl zu wenig Zielwasser getrunken, denn viele Würfe verfehlten das Tor.

In der Halbzeitpause haben wir uns demgemäß besprochen und konnten danach einige Zeit mit den Mädels aus Göllheim/Eisenberg mithalten.

30.10.17